Forschung - Entwicklung - Produktneuheiten
Germancars-Gruppe - gc-technologie.com  powered by germancars.at  - am Puls der Zeit:

 

Thema:  Einparkhilfen - Sensortechnik

Entwicklung der kleinsten Ultraschallsensoren der Welt mit freiliegender Messmembran

Markteinführung: 01.11.2007

Neben dem bereits bekannten Vorderbausensoren der Einparkhilfe Marquardt D4S haben wir nunmehr ebenso Hinterbausensoren entwickelt. Bis zu 100 Mikrometer sind die derzeit weltweit kleinsten Sensoren mit freiliegender Messmembran von nur 15mm auch Zweischicht lackierbar. Erstmals stellen wir damit in der Ultraschallmesstechnik Neuentwicklungen von führenden Fahrzeughersteller wie BMW, Mercedes, Audi, Porsche,.. in den Schatten.
Nach einer einjährigen Testphase an 178 Fahrzeugen präsentieren wir die Markteinführung am 01.11.2007.

Thema: Einparkhilfen - Sensortechnik

Anpassung und Entwicklung an die neuen Standart- Ultraschall- Sensor- Durchmesser- Größen von Mercedes und BMW auf 19mm

Markteinführung: 01.11.2007

Audi und BMW betreiben mit den Klassen A4 und 3er erstmals das Konzept der freiliegenden Messmembranen ohne sichtbaren Sensorrand. Nebenbei haben die Hersteller Mercedes, BMW und Audi in weiteren Fahrzeugmodellen die Sensordurchmesser von 23mm auf 19mm verkleinert. Besonders für den Einsatz in Originalhalterungen haben wir neben dem bereits bekannten Vorderbausystem und dem neu erschienenen Hinterbausystem der Einparkhilfe Marquardt D4S Sensoren im Durchmesser von 19mm entwickelt. Für eine originalgetreue Nachrüstung in vorhandene Sensorhalterungen decken wir hiermit das Spektrum der "19mm Sensor-Generation" ab.

Thema: Entwicklung - Forschung - Umsetzung - Anwendung

gehörlose Bewegungen - Abläufe und Mechanik mit Luftdruck - Pneumatik

Besonders bei Einbauten und Nachrüstung von mechanischen Komponenten und gewünschten Abläufen stellt sich immer die Frage einer kostengünstigen Umsetzung in geringer Stückzahl wenn nicht sogar einer Umsetzung von Einzelstücken. In diesem Zusammenhang bieten wir nach einer zweijährigen Test- und Entwicklungsphase mit dem in Sachgebiet "Pneumatik und Mechanik" spezialisierten Lieferant von Mercedes Benz  kostengünstige Einzelkomponenten  pneumatischer Systeme. Markteinführung von Kompressoren, Luftspeicher, Luftschläuche, Zylinder, el. 2:3 - 3:4 - und 3:5 Wegeventile am 01.01.2008.

Thema: Entwicklung - Forschung - Umsetzung - Anwendung

Computer Bedienung - Steuerung mit wasserfesten, optischen Track-Ball

Car-PC stellen die Zukunft im Automobilsektor dar. Die Entwicklung der Computer ist ausgereift und ist eine systemstabile Anwendung im KFZ Bereich bereits möglich. Die gegenwärtige Problematik liegt an der Visualisierung und Bedienung. Besonders während der Fahrt muss eine Bedienung des PC ruckfrei und feinmechanisch gegeben sein. Zudem muss das Bedienelement für Pflege und Nutzung wasserfest sein. Aus der Militär-Luftfahrtechnik - dem F22 Fighter - entnommen lösen wir mit wasserfesten, feinfühligen, lichtmessenden, Track-Balls die Problematik der PC Bedienung. Hingegen der bekannten und umstrittenen "I-Drive" Lösung von BMW lösen wir die Problematik mit User-freundlichen Mausersatz.

Thema: Konzept Multimedia

Was ist technisch und elektronisch machbar? Konzept-Car -Umsetzung und Anwendung verschiedener Techniken. Car-PC, Bildschirme, pneumatische Mechanik, elektrische Mechanik, PC-Bedienung, DVB-T, Antennensysteme, DVD, Brenner und Lesegeräte, Internet, Infrarot-Systemübertragungen, HIFI-Technik, Bluetooth, Navigation, High-Tech-Amaturenbrett, uvm.

Auf die Frage was ist gegenwärtig technisch und elektronisch machbar, haben wir ein Konzept-Car mit verschiedensten Anwendungstechniken und Elektroniken im Mai 2005 aufgerüstet und seither 180.000 Kilometer -entspricht 2000 Stunden- im Testbetrieb. Durch Ausreifung einzelner Komponenten läuft das Gesamtsystem stabil und treten selbst bei Höchstgeschwindigkeiten von 240 km/h keine Schwierigkeiten auf. Ein getrenntes, von der Fahrzeugelektronik unabhängiges System, wird mit speziellen Steuergeräten an Fahrzeug-Signale angebunden. Bereits bei Aktivitäten am Fahrzeug (Funkzentralverriegelung,...) fährt der Cumputer hoch und aktiviert zudem die Stromzufuhr aller Multimedia-Komponenten. Somit ist der PC bereits beim Einsteigen hochgefahren und bedienbereit. Nach Abziehen des Schlüssel aus dem Zündschloss bleibt der PC 40 Minuten in Bereitschaft. Sofern keine weitere Fahrzeugaktivität (Türöffnung, Tasterbetätigungen,...) erfolgt, fährt der PC automatisch ab und deaktiviert abschließend jegliche Stromzufuhr aller Einzelteile. Eine besondere Herausforderung stellte es für uns dar die KFZ Elektronik unverändert und unberührt zu belassen. Um für jegliche Werkstätten bei Reparaturarbeiten und Servicearbeiten sowie Fahrzeugauslesungen keine  Schwierigkeiten darzustellen war es oberste Priorität ein unabhängiges, eigenes System ohne Veränderung der Fahrzeugelektronik zu kreieren.
 
Thema: Entwicklung & Forschung - "Head Up Display"

Head-Up-Display - Übertragung beliebiger Bilder auf die Windschutzscheibe für mehr Sicherheit und Übersicht für den Fahrer

Markteinführung: voraussichtlich 01.01.2008

Gegenwärtig entwickeln und forschen wir mit Spezialisten der Bildschirm- Veredelung an Hochleistungsbildschirmen mit enormer Auflösung und einzigartigen weltweit rekordhaltenden Backlight. Ähnlich einem Beamer kann künftig damit jedes beliebige Bild auf die Windschutzscheibe gespiegelt werden. Die Vorteile des "Head-Up-Displays" sind überzeugend: Navigation, Computer-Bedienung, Multimedia-Bedienung, Fahrzeugbedienung, TV, Night-Vision, Heck- oder Frontkamera, uvm,.. ist somit im unteren Drittel der Windschutzscheibe direkt im Sichtbereich des Fahrers realisierbar. Zudem ist das Konzept komplett reversibel. Armaturenbrett Aufbauten- oder Umbauten entfallen und kann der Bildschirm jederzeit entfernt und in ein anderes Fahrzeug relativ leicht eingesetzt werden. Kosten der Bildschirmanschaffung fallen somit nur einmalig an. Bildschirmteilung oder auch Bild in Bild Funktion wird zudem möglich sein.
 
Thema: Entwicklung & Forschung - "Head Up Display & Night Vision"

Head-Up-Display - Übertragung beliebiger Bilder auf die Windschutzscheibe in Verbindung mit "Night-Vision" - Wärmebild Camera ist der ultimative Sicherheitsfaktor für angenehmes Fahren in Nacht und Nebel - keine Vision, bereits realisierbar !!

Markteinführung: voraussichtlich 01.01.2008

Gegenwärtig entwickeln und forschen wir mit Spezialisten der Bildschirm- Veredelung an Hochleistungsbildschirmen mit enormer Auflösung und einzigartigen weltweit rekordhaltenden Backlight. Was bei Tageslicht und direkter Sonneneinstrahlung gegenwärtig noch geringfügige Komplikationen aufwirft, ist für die Nacht bereits realisierbar. Das künftig erhältliche Head-Up-Display ist mit einer Wärmebildkamera -bekannt bei BMW unter Night-Vision - kombinierbar. Aus der Militärtechnik in Amerika entwickelt und produziert wurde BMW für die Wärmebildkamera in zahlreichen Testberichten und Automobilclubs hoch gelobt. Beantragt kann über uns die Wärmebildkamera beim amerikanischen Wirtschaftsministerium mit einem Antragsformular und einer 25 Wochen Lieferzeit werden. Gemeinsam mit dem Hersteller der besagten Kamera haben wir nach Lösungen einer Umgehung der komplizierten "Sicherheits-Beantragung" in den USA gesucht. Das Produkt wurde auf 9 herz reduziert und ist somit in der 9 herz Ausführung nicht mehr Antragpflichtig. Weitere Komponenten wie Linsenheizung und Entfernungsmessung bis zu 1500m wurden gleichbelassen. Mit verfügbar ist optional eine Linsen-Hochdruck-Reinigungsanlage. Die Militärtechnik sorgt für ein völlig neues Sichtverhalten. Xenonscheinwerfer als auch adaptives Kurvenlicht ist für eine angenehme Sicht nicht mehr erforderlich. Per Wärmebild bei NACHT und NEBEL ungeändert in die Ferne blicken und Hindernisse sowie Personen und Tiere bereits im Gebüsch, Wald oder Felder erkennen. In Verbindung des Head-Up-Displays kombinieren wir Konzepte von BMW und Mercedes und übertragen das gelobte Wärmebild von BMW in das unter Drittel der Windschutzscheibe. Mit der Bild in Bild Option sowie möglicher Bildschirmteilung ist gleichzeitig eine weitere Bildübertragung wie (Navigation, PC, TV, DVD....) möglich.

 

 


Seite drucken Seite drucken